Im Themenforum »Schüler aktivieren« erfahren Sie, welchen Einfluss Haltungen und Selbstbilder auf die Anstrengungsbereitschaft und den Lernerfolg von Schülern haben. Darüber hinaus lernen Sie viele einfache Ideen kennen, wie sie die Eigenverantwortung, das Selbstzutrauen und die Mindsets Ihrer Schüler verändern können. Das Überraschende: Werden in der Klasse neue Sichtweisen thematisiert, beginnt ein Prozess der Veränderung – beim einzelnen Schüler und in der Klasse insgesamt.

Referent:

Frank Hielscher

Frank Hielscher ist seit rund 20 Jahren als Trainer, Coach und Systemischer Berater im Bildungsbereich tätig - unter anderem für Stiftungen und Universitäten, vor allem aber für Schulen. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrungen hat er zahlreiche Methoden und Konzepte entwickelt, die nachhaltig wirken. Er moderiert Start-Workshops für Veränderungsprozesse, begleitet Schulen über mehrere Jahre hinweg und unterstützt Schulleiter und Lehrkräfte mit passgenauen Coachings und Trainings.

Frank Hielscher hat an der Universität Tübingen Allgemeine Rhetorik, Pädagogik und Linguistik studiert. In seiner Magisterarbeit befasste er sich mit Konfliktlösungsstrategien aus rhetorischer Sicht. Nach dem Studium hat er sich auf den Gebieten Lösungsfokussierte Kurzeitberatung, Gewaltfreie Kommunikation und Prozessorientierte Embodimentfokussierte Psychologie (PEP) fortgebildet. Im Auftrag der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung wirkte Frank Hielscher maßgeblich an der Entwicklung und Umsetzung des bundesweiten Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ mit. Auch für weitere Stiftungen – zum Beispiel die Heraeus Bildungsstiftung und die Stiftung Polytechnische Gesellschaft – entwickelte er Seminare und Trainings für Lehrkräfte und Schulleitungen. Im Fokus seiner Arbeit steht inzwischen das Thema Classroom-Management. Heute unterstützt er jährlich rund 100 Schulen bei der Einführung gemeinsamer Standards, Regeln und Routinen.

Kontakt: info@frank-hielscher.dehttps://www.frank-hielscher.de/​​​​​​​