In einer sich kontinuierlich wandelnden Schullandschaft, in der die Heterogenität der Schülerschaft sowie deren Bewegungsmangel zunehmen, gewinnt das Konzept des bewegten Unterrichts bzw. der bewegten Schule an Bedeutung. Dabei sind nicht immer umfangreiche Schulentwicklungsmaßnahmen notwendig, um Veränderungen im Unterricht zu bewirken. Von den einzelnen (Fach- )Lehrkräften können unterschiedliche Maßnahmen bzw. Methoden ergriffen werden, um den Unterricht bewegter zu gestalten. Dies reicht vom Bewegten Sitzen, über Bewegte Pausen bis hin zu verschiedenen Einzel- oder Gruppenarbeitsformen die durch Bewegung unterstützt werden. Neben einer grundsätzlichen Gesundheitsförderung der Schülerinnen und Schüler bieten diese Maßnahmen den Vorteil, dass unterschiedliche Lern- und Bewegungsbedürfnisse der heterogenen Schülerschaft stärker berücksichtigt werden können. Dies ist v.a. im Bereich der Grundschule bzw. des inklusiven Unterrichts ein wichtiger Faktor, damit die Schülerinnen und Schüler ruhiger, ausgeglichener und konzentrierter am Unterricht teilnehmen können.

Das Themenforum soll den Blick für sinnvolle Bewegungsanlässe im Unterricht schärfen und dazu anregen, fachliches Lernen mit Bewegungsanlässen zu verknüpfen. Dabei werden fachliche Hintergründe zu den Vorteilen bewegtes Lernen für die Gesundheitsförderung sowie das fachliche Lernen der Schülerinnen und Schüler vermittelt. Diese können in die individuellen Kontexte der Teilnehmenden transferiert werden.

ReferentInnen:

Frank Francesco Birk

Frank Francesco Birk ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Sozialwesen an der Katholischen Hochschule NRW (KatHO NRW), Abteilung Köln. Er ist derzeit Doktorand am Lehrstuhl für Bewegungserziehung und Bewegungstherapie in der Heilpädagogik an der Universität zu Köln. Zudem ist er als Referent im Bereich der Lehrkräftebildung tätig.

Kontakt: f.birk@katho-nrw.de

Sandra Mirbek

Sandra Mirbek ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung – Didaktische Werkstatt der Goethe-Universität Frankfurt. In Ihrer Doktorarbeit beschäftigt sie sich mit der Lehrkräfteaus-, fort- und -weiterbildung im Kontext von Diversität und Inklusion. Zudem ist sie als Referentin und Lehrbeauftrage im Bereich der Lehrkräftebildung tätig.

Kontakt: mirbek@em.uni-frankfurt.de