Tobias Raue, Kaufmännische Schulen Rheine

Die individuelle Lernbegleitung des Lernprozesses gestaltet sich in größeren, heterogenen Lerngruppen als äußerst schwierig. Aufgaben individuell zuweisen, die Ergebnisse individuell einsehen und noch dazu ein individuelles Feedback zu geben, ist im Unterrichtsalltag eine Herkulesaufgabe. Aber für einige Fächer (z. B. im fremdsprachlichen Bereich) oder an bestimmten Punkten des Lernprozesses (z. B. innerhalb einer Reflexion) ist es für uns Lerncoaches notwendig, ein möglichst umfassendes wie individuelles Bild der Lerngruppe zu erhalten. Hierbei können neue digitale Lehr-Lern-Tools unterstützen. Recap z. B. ist eine App, die es ermöglicht, von der Lerngruppe kleine Videos einzufordern. Auf der Onlineplattform von Recap werden dazu Fragen oder kleine Lernwege kreiert und die Kursteilnehmer können per App individuell ihre Antworten aufnehmen. Die Lerncoaches selbst oder auch die Mitschülerinnen und Mitschüler können anschließend die Antworten kommentieren. Die Anwendungsmöglichkeiten sind zahlreich. In dem Workshop werden Sie die App aus Sicht eines Lernenden kennenlernen und sich mit den Möglichkeiten vertraut machen. Anschließend zeige ich Ihnen die Benutzeroberfläche des Coaches und die Möglichkeiten der Auswertung. Angesichts der vorgesehenen Zeit werden Sie das Tool aus Lernbegleiterperspektive voraussichtlich im Selbststudium ausprobieren können. Dazu verteile ich ein kleines Hand-Out. Sie haben also die Möglichkeit, das Tool bereits in der nächsten Unterrichtsreihe einzusetzen. 

Technische Hinweise: Sie benötigen zwingend die App Recap auf Ihrem Tablet oder Smartphone, da die Lernerperspektive nur dann über mobile Endgeräte funktioniert. Die passende App Recap finden Sie für Apple und Android in den entsprechenden Stores. Gegebenenfalls können Sie auch per Browser Ihres Laptops mitmachen. Voraussetzung dafür wären integrierte Kamera und Mikro. In jedem Fall benötigen Sie einen Internetzugang.

Tobias Raue 
bezeichnet sich selbst als Lerncoach für junge Erwachsene mit dem Abschlusswunsch Abitur oder Industriekaufmann/-frau. Er unterrichtet seit 2004 an den Kaufmännische Schulen Rheine. Seit Beginn seiner schulischen Arbeit beschäftigt sich Tobias Raue mit dem Einsatz neuer Medien im Unterricht bzw. dem Lernen im digitalen Umfeld. So wurde er im Jahr 2016 ins Medienberaterteam seines Landkreises berufen. Seine Ideen verbloggt er regelmäßig in seinem Blog Trägheit der Klasse. Seit einiger Zeit ist er als gefragter Referent auf verschiedenen Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum und in der Türkei unterwegs und leitet dabei unterschiedliche Workshops. Schwerpunktthema ist der kreative Umgang der Lernenden mit digitalen Tools (Lerners as Creators).