Prof. Dr. Daniela Schmeinck, Universität zu Köln

Grundschulkinder wachsen meist ganz selbstverständlich mit digitalen Medien auf und lernen – in der Regel völlig autonom – diese zu bedienen und zu nutzen. Doch wie können die Geräte didaktisch sinnvoll in den Unterricht integriert werden, sodass sie einen Beitrag zur Gestaltung neuer, effektiver und individueller Lehr- und Lernprozesse leisten? 

Im Rahmen des Workshops werden anhand von erprobten Unterrichtsbeispielen verschiedene Möglichkeiten für den effektiven Einsatz von iPads im Sachunterricht vorgestellt und von den Teilnehmern selbst ausprobiert. 

Professorin Dr. Daniela Schmeinck
ist geschäftsführende Direktorin des Instituts für Didaktik des Sachunterrichts der Universität zu Köln. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Lehr-/Lernforschung, geografisches und naturwissenschaftliches Lernen im Sachunterricht, digitale Medien und Prävention. Darüber hinaus ist sie Leiterin des Cologne Digital Earth Center of Excellence und im Herausgeber-Team der Fachzeitschrift „Sachunterricht Weltwissen“. In ihren Forschungsprojekten geht es bspw. darum, wie Alltagskonzepte aus der Lebenspraxis der Schüler in wissenschaftliches Denken übertragen werden können und wie digitale Medien das Lernen effektiv unterstützen können.