Sekundarschule Monheim

Berliner Ring 5
40789 Monheim am Rhein

E-Mail: 196782@schule.nrw.de

Referenzschule

Angebote für schulische Netzwerke: Individualisierung und Differenzierung in heterogenen Lerngruppen


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (Jahrgang 5: Sprachstandtest, Mathe-Diagnose) (Diagnose bezogen auf die personalen und sozialen Kompetenzen dokumentiert in einem Förder- und Entwicklungsplan)Eigenverantwortliches Lernen (Individualisiertes Lernen anhand von differenzierten Checklisten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch)Berufswahlorientierung (Stärketag für den Jahrgang 7) Partizipation (Steuergruppe für Schüler mit dem Schwerpunkt Schulentwicklung)
Dokumentation der Lernentwicklung (Vierteljährliche Rückmeldung der individuellen Lernentwicklung im „Feedbackbogen über meine Lernentwicklung“ - Darstellung der Lernentwicklung in einem Balkendiagramm)Deutsch als Zweitsprache (Internationale Klasse in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen und den drei weiterführenden Schulen in Monheim)Kooperationen (Kooperation mit dem Otto-Hahn-Gymnasium: gegenseitiger Lehreraustausch, Begleitung von schulischen Projekten, projektorientierte AG-Angebote durch Oberstufenschüler/innen, gemeinsame Lehrerfortbildungen, gemeinsame Elternveranstaltung)Soziale Kompetenzen (Sozialtraining - alle zwei Wochen, 30 Minuten, in der Klassenlehrerstunde)
Kompetenzorientierte Leistungsbewertung (Die Lernentwicklung wird durch Kompetenzpunkte beschrieben. Die Kompetenzpunkte orientieren sich auf drei Kompetenzbereiche: Basis-, Aufbau- und Expertenkompetenzen. Individuelle Lernanstrengungen werden Partizipation (Klassenrat in den Jahrgängen 5-7 (alle zwei Wochen, 30 Minuten, in der Klassenlehrerstunde), Klassenratsbuddy begleiten und unterstützen die Arbeit der Klassenräte)Evaluation (Zukunftskonferenz – Evaluation der letzten beiden Jahre Schulentwicklung, Evaluation des Ampelkonzeptes - unser Weg zum ungestörten Lernen und Unterrichten im Unterricht)Sprachförderung (Konzept zur durchgängigen Sprachbildung und Sprachförderung)
positiv bei der Bewertung berücksichtigt (Lernprogression))Heterogene Förderung im Unterricht (Differenziertes Unterrichtsmaterial, temporäre individuelle Förderung der Kinder mit Förder- und ohne Förderbedarf im Lernbüro Plus (Sonderpädagoge und Vernetzte Konzepte der Individuellen Förderung (Handlungsleitfaden der Schule zum Umgang Auffälligkeiten bei Kindern vernetzt mit externen Fachdiensten der Stadt Monheim)Eigenverantwortliches Lernen (Projekt- und produktorientierter Unterricht, individuelle Förderung im Lernbüro)
Schulische Organisation (Integrierte Sekundarschule, keine äußere Differenzierung in den Fächern D, M und E bis Klasse 10; D, M und E ab Klasse 6 im Förderband, temporäre Gruppenbildungen, variierende Zuweisungskriterien)und Fachlehrer), temporäre individuelle Förderung der leistungsstärkeren Kinder im Lernbüro Spezial.)Teamsitzungen (Im Stundenplan integrierte wöchentliche Teamsitzungen: • Team Mathematik • Team Deutsch • Team Englisch • Team Inklusion • Team Schulleitung • Team Klassenlehrer), gemeinsame Unterrichtsvorbereitungen in D,M und E)Feedbackkultur (Feedbackkultur zur Qualitätssicherung des Unterrichtes)
Schulische Organisation (Individuelle Förderung im Lernbüro Deutsch, Mathematik und/oder Englisch im AG-Bereich, Schüler/in erhalten ein Lernticket mit der Beschreibung der Übungsmodule durch die Fachlehrkraft)Integration/ Inklusion (Eine Schule für alle. Wertschätzende Grundhaltung gegenüber allen Kindern mit und ohne Förderbedarf. Enge Vernetzung des multiprofessionellen Team im Schulalltag)Teamsitzungen (Multiprofessionelles Unterstützungsteam MUT: Sonderpädagogen, Schulpsychologin, Schulsozialarbeiterin, Klassenlehrerteam, Schulleitung), (Schulinterne Steuergruppe Schulentwicklung)Begabtenförderung (Lernbüro Tutoren im AG-Bereich im Rahmen von „Schüler helfen Schülern“)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (In den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch findet immer eine Phase des gemeinsamen Lernens (30 Minuten) und eine Phase des selbstorganisierten Lernens (30 Minuten) statt.)Lernberatung/Lernvereinbarung/Selbsteinschätzung („Feedbackbogen zu meine überfachlichen Kompetenzen“, Lernentwicklungsgespräche (4-mal im Schuljahr, jeweils 20 Minuten) mit einer Lern- und Förderempfehlung)Kooperation (Schulentwicklungsgruppe Eltern)
Methodenkompetenz im Unterricht („Projekt Lernen lernen“ im Jahrgang 5-7 mit dem Förderschwerpunkt „Verbesserung der fachlichen und überfachlichen Lernstrategien“)Berufsorientierung (Konzept bis Klasse 10 u.a. im Rahmen der Inklusion, Berufsorientierungsordner)
Lesekonzept (Wöchentliche Lesezeit in Klasse 5 und 6 (30 Minuten), Leseclub im AG-Bereich)
Soziale Kompetenzen (Ampelkonzept – der Weg zum ungestörten Lernen und Unterrichten)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen