Bertolt-Brecht-Gesamtschule

Zur Schule 4
32584 Löhne

E-Mail: 190287@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren in D und M im Jg. 5 (z.T. eigene Tests)Arbeitsprozesse individualisiert (Unterrichtsinhalte, Materialien, Aufgaben, Sozialformen)Lernberatung (Schülerberatungstage mit Beratungs- und Lernvereinbarungbögen, SozialpädagogeVernetzungswunsch: Erstellung eines schuleigenen Konzepts/Curriculums im Bereich Inklusion; auch: Festlegung schulübergreifender Standards
Dokumentation der Lernentwicklung durch SuS (Lernbegleiter (=>Lernentwicklung während der Arbeitswoche), Beratungsgespräche im Rahmen von „Beratungs- und Studierzeit“ (=>wechselnde Schwerpunkte), SuS-Sprechtage)Methodenkompetenz (SegeL, Lesekonzept)BuL (2 Praktika in der Sek I, 1 Praktikum in der Sek II, Abend der dualen Ausbildung, Potentialanalyse, Berufsfelderkundung, KAoA)
Kompetenzorientierte Leistungs-bewertung für I-SuS (Jg. 5/6 vorhanden, Jg.7-10 in Entwicklung)Begabungsförderung (Musikklasse, Sportprofil, Sprachenprofil, Profilband)Laufbahnberatung
Schulische Organisation (Teamschule, Jahrgangsteams, ausgewiesene Zeiträume für Absprachen und gemeinsame Planungen, teilweise Doppelbesetzung während „Beratungs- und Studierzeit“)soziale Kompetenzen im Unterricht (SegeL, Projektwochen)Kooperationen (z.B. mit den Firmen Hettich, Porta-Möbel, Metro; mit dem Eduard-Kuhlo-Heim (Senioren-Pflegeeinrichtung); mit dem Jugendamt d. Stadt Löhne, dem Bildungsbüro und dem Kommunalen Integrationszentrum d. Kreises Herford)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltungspezifische Förderung (LRS, Dyskalkulie)DaZ, DaF
Inklusionsklassen (z.Z. bis Jg 7, z.T. Doppelbesetzung mit Sonderpädagogen)Muttersprachlicher Unterricht (Türkisch)
Partizipation (SV, Schülergenossenschaften, Gute gesunde Schule, Bildung und Gesundheit)Erziehungsverträge mit Schülern/Eltern
Internationale Lerngruppe seit einem JahrArbeitskreis Evaluation (Schule als Lern- und Lebensraum, Wohlbefinden in der Schule, Differenzierung im Fach Mathematik)
Lernmaterial (Arbeitsblätter auf versch. Kompetenzniveaus, Erwartungshorizonte)Arbeitskreis Inklusion (Kompetenzraster, Unterrichten auf unterschiedl. Niveaustufen, Umgang m. Spezifika der Förderbereiche, schuleigene Entwicklungspläne)
Differenzierte Materialien für die Förderung in heterogenen Lerngruppen (gemeinsamer Unterricht für SuS mit G- u. E- Kurszuweisung sowie SuS mit ausgewiesenem Förderbedarf)Arbeitskreis Gesundheit (Gesundheitsbildung und –erziehung im Unterricht)
Berufswahlorientierung (Lebensplanung, Bewerbertraining in Kooperation mit Jugendamt und Unternehmen wie Hettich, Volksbank; Metro, Bury, Beratungslehrer, Schulsozialarbeiter)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen