Theodor-Heuss-Gymnasium

Theodor-Heuss-Str. 1
45731 Waltrop

E-Mail: 168336@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Konzept der MINTklasse zur individuellen Förderung in Mathematik, Naturwissenschaften; Technik und Informatik)Eigenverantwortliches Lernen (Individualisiertes Lernen und Arbeiten durch den Einsatz der Materialien zur Messwerterfassung mit dem GTR)Laufbahnberatung, Studien-/Berufswahlorientierung Potentialanalyse für alle Schüler (im Rahmen des Design-Thinking-Workshops für alle Schüler, sowie regelmäßig jahrgangsbezogene Potentialanalyse)Eigenverantwortliches Lernen (SuS der Jahrgänge 4 – 12 lernen in den MINT-Fächern am THG mit Hilfe der digitalen Lernumgebung zur Messwerterfassung (grafikfähiger Taschenrechner, Sensoren, Laptop, Tablet, Datenlogger, Materialien zur Robotik)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Ergänzungsstundenkonzept „MINT-Methoden“ im Jahrgang 8)Eigenverantwortliches Lernen (selbstgesteuertes Lernen mit Lego WeDo / MIndstorms EV3und Messerterfassungssystemen; Angebote innerhalb der MINT-Projekte der MINTklasse; Projektentwicklung und Durchführung im MINT-Projektkurs)Vernetztes Konzept der individuellen Förderung Ergänzungsstundenkonzept)Methodenkompetenz (Jahrgang 4: Grundschülerinnen und Grundschüler lernen technische Prinzipien und Grundprinzipien der Programmierung kennen, Jahrgänge 5+6: SuS vertiefen Ihre Kenntnisse über Technik und Programmierung)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Konzept MINT-Projektkurs, Projektbeschreibungen für Projekte des Schülerlabors THG Waltrop, schulinterne Lehrpläne der MINT-Fächer)Kooperationen (im Netzwerk MINT.REgio (Schülerlabor THG Waltrop), TU Dortmund (Fakultäten Physik, Elektrotechnik und Informationstechnologie), innogy, Kleingartenverein Waltrop)Methodenkompetenz (Jahrgang 8: SuS bearbeiten naturwissenschaftliche Fragestellungen, messen und speichern Versuchsverläufe mit dem grafikfähigen Taschenrechner und entsprechender Sensorik, werten ihre Versuchsdaten aus und stellen Ergebnisse dar)
Schulisch vernetztes Fortbildungskonzept (Regelmäßige Fortbildungen der Lehrerinnen und Lehrer der MINTfächer durch Moderatoren von T³ Deutschland im Bereich Messwerterfassung mit dem GTR)Methodenkompetenz (Q1/Q2: Im MINT-Projektkurs entwickeln SuS anspruchsvolle praxisorientierte Projekte mit technisch-naturwissenschaftlicher Fragestellung aus Schnittstellen zwischen Ingenieur- und Naturwissenschaften)
Schulisch vernetztes Fortbildungskonzept (Fortbildungen der vernetzten Schulen über die lokal umgesetzten Unterrichtskonzepte bzw. lehrplanrelevante Unterrichtseinheiten für die schulinternen Lehrpläne der MINT-Fächer)Methodenkompetenz (Sek I +II: SuS (v.a. Jahrgang 7 und Q1) messen Daten bei Untersuchungen im Freiland und zur Photosynthese und stellen Sie dar)
Schulische Organisation (Beschaffung und Bereitstellung der Hardware zur Messwerterfassung, Lego-Materialien, Peripherie für die GTR; z.T. im Rahmen der Kooperation mit MINT.REgio (Schülerlabor THG Waltrop))Heterogene Förderung im Unterricht (Jahrgänge 8/9 (Differenzierungskurs Sport/Biolgie) sowie EF: SuS messen Herz-Kreislaufdaten und Atmungsparameter in Ruhe und Belastung mittels Ergometrie)
Schulische Organisation (verbindliche Einführung des GTR im Jahrgang 7)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen