Städt. Friedrich-Ebert-Schule

Potsdamer Str. 2
46145 Oberhausen

E-Mail: 159165@schule.nrw.de

Profilierungsraster aktualisiert am 22.03.2017


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (HSP als Diagnoseinstrument zur RS in Jg. 5; Standardisierte Evaluation von Klassenarbeiten als Diagnosegrundlage f. sprachl. Kompetenzen)Deutsch als Zweitsprache (Deutsch-Förderunterricht für Migranten im Lernstudio; Erstförderung für Seiteneinsteiger in einer vorbereitenden Förderklasse) Lernbegleitung/soziale Kompetenzen (Angebote in der päd. Übermittagsbetreuung, z. T. mit außerschulischen Partnern; Hausaufgabenbetreuung für Schüler der Jge. 5/6 durch eine Schülerprofilgruppe 9/10; Projekt gemeinsam Mittagessen) vernetztes Konzept der individuellen Förderung (Konzeptentwicklung: Individuelle Förderung als ganzheitlicher Ansatz (Verknüpfung der schul. Einzelmaßnahmen))
Schulische Organisation kollegialer Zusammenarbeit (Förderkonferenzen in der Erprobungsstufe zur Organisation, Beratung und Evaluation der individuellen Förderung)Deutsch als Zweitsprache (individuelle Förderung für Seiteneinsteiger in einer vorbereitenden SFG sowie in Maßnahmen zur Teil- bzw. Vollintegration in eine Regelklasse)Berufswahlorientierung (Berufliche Erstorientierung in Jg. 7, Potentialanalyse in Jg. 8, Berufsfelderkundungen in Jgn. 8-10)vernetztes Konzept der individuellen Förderung (Organisationsentwicklung zur Vernetzung aller Fördermaßnahmen für Seiteneinsteiger vom Aufnahmegespräch bis zum Abschlussvergabeverfahren)
Schulische Organisation kollegialer Zusammenarbeit (Konzipierung von Parallelarbeiten auf unterschiedlichen Lernniveaus in D, M, E und mündl. Prüfungen im Fach Englisch)Deutsch als Zweitsprache (Sprachsensibler Fachunterricht in Naturwissenschaften und Mathe)Berufswahlorientierung (Bewerbertraining in Jg. 9, BIZ-Besuch in Jg. 9, Betriebspraktikum in Jg. 9, Info-Workshop für Eltern zum Übergang Schule-Beruf in Jg. 10 (z. T. in Kooperation mit reg. Akteuren), Anschlussvereinbarung in Jg. 10)Arbeitsprozesse/eigenverantwortliches Lernen/Lernbegleitung (Sprachsensibler Unterricht in allen Fächern)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Ergänzungsstundenkonzept ; Zertifizierung zur Schachschule 2020)Individualisierte Arbeitsprozesse/eigenverantwortliches Lernen (Arbeiten mit Selbsttests / Checklisten (z.B. im NW-Unterricht))Austausch von Informationen (Schulplaner als Kommunikationsinstrument zw. Eltern u. Schule)Arbeitsprozesse/eigenverantwortliches Lernen/Lernbegleitung (Entwicklung von Raumkonzepten zur Inklusion)
Dokumentation der Lernentwicklung (Dokumentationsbogen zur Lernentwicklung sowie zum Arbeits- und Sozialverhalten in der Erprobungsstufe)Individualisierte Arbeitsprozesse/eigenverantwortliches Lernen (Tutoren- und Talentkurse in Jg. 5/6; Profilgruppen in Jg. 9/10)Wechselwirkungen für den Unterricht - innerhalb des Systems: Schüler, Eltern, Lehrer (Schulvertrag zwischen Eltern, Schülern und Lehrern)Spezifische Förderung/Lernbegleitung/Lerncoach (Evaluation der Korrelation zw. Schachspielen und Lernverhalten)
Dokumentation der Lernentwicklung (Standardisierte Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten als Zeugnisbeiblatt in Jg. 5)Lernmaterial (Moodle-Lernplattform)Wechselwirkungen für den Unterricht - innerhalb des Systems: Schüler, Eltern, Lehrer (Kooperation mit Diensten im Rahmen von Integration und Inklusion)Spezifische Förderung/Lernbegleitung/Lerncoach (Schach als Unterrichtsfach in der Differenzierung)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen