Overbergschule

Overbergstr. 37
58099 Hagen

E-Mail: 130175@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren "Dialogische Diagnostik" mit Eltern und SuS führen zu Zielvereinbarungen und Förderung. Standardisierte Tests: ELFE, HSP, Dermat, Pangea)Begabungsförderung/Hochbegabung (Enrichment = Hochbegabtenförderung, Drehtür)Schulische Organisation kollegialer Zusammenarbeit (Stark rhythmisierter Unterrichtsverlauf nach tgl. vorheriger Bekanntgabe)Wechselwirkungen für den Unterricht innerhalb des Systems SuS-Lehrer-Eltern (Konzept zum Beziehungsaufbau / Werteerziehung)
Kompetenzorientierte Leistungsbewertung (Gezielte kompetenzorientierte Anforderungen /Rasterzeugnisse und eigene Zeugnisse begleiten den Lernstand und schaffen Transparenz)Eigenverantwortliches Lernen/Partizipation (Förderung der intrinsischen Motivation durch besondere Themen; Förderband 5/6 Std. 1 x pro Woche)Übergänge KITA-Grundschule (Wöchentlicher vorschulischer Unterricht im 2. Halbjahr vor Schulbeginn)
Heterogene Förderung im Unterricht (Individuelle Aufgabenpläne für Lernzeiten)Soziale Kompetenzen im Unterricht/Schulkonzepte ( Kooperatives Lernen in festen "gesteuerten" Lernteams)Vernetztes Konzept der individuellen Förderung (Wöchentliche Besprechungen zur Unterrichtsentwicklung)
Heterogene Förderung im Unterricht (Durch offene Lernzeiten zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortung für Lernen)Lernbegleitung/Lerncoach (Lernstrategien lernen)Heterogene Förderung im Unterricht (Jahrgangsmischung, Patensystem)
Begabungsförderung/Hochbegabungen (Vernetzter Unterricht - Drehtürmodell - unterschiedliche Aufgabenniveaus in Mathematik und Deutsch)
Schulische Organisation kollegialer Zusammenarbeit ( IHOL = "Wohlstrukturierter Frontalunterricht")

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen