Liane Paradies: Individualisieren im Unterricht
Eigenverantwortliches Lernen fördern –
Lernprozesse individualisiert gestalten

Jede Schülerin und jeder Schüler lernt auf eine eigene Weise, nach dem eigenen Tempo und nach den eigenen Bedingungen. Lernende haben immer unterschiedliche Leistungsstände, Lernstrategien und Interessen. Die Kunst der Lehrenden besteht darin, diese Grundbedingungen angemessen in die Gestaltung des Unterrichts einzubeziehen und Lernprozesse so zu gestalten, dass jede Schülerin bzw. jeder Schüler sich auf individualisiertem Weg mit den Lerninhalten auseinandersetzen kann.

Die Schülerinnen und Schüler im Blick

Jede Schülerin und jeder Schüler wird mit den individuellen Stärken und Entwicklungspotenzialen in den Blick genommen und im Lernprozess begleitet. Die Lernenden werden befähigt, Verantwortung für ihren Lernprozess zu übernehmen und ihn selbst zu gestalten.

Die Lehrerinnen und Lehrer im Blick

  • Sie setzen sich mit den Grundbedingungen individualisierten Lernens auseinander und reflektieren Ihre Rolle als Lehrende.
  • Sie erhalten Kompetenzen, um Arrangements für individualisiertes Lernen zu initiieren.
  • Sie gestalten den Lernprozess Ihrer SchülerInnen, unterstützen sie als Lernbegleiter und fördern das eigenverantwortliche Lernen.
  • Sie lernen die Grundformen des Unterrichts kennen und trainieren die Umsetzung von Lernarrangements.
  • Sie entwickeln praxisbezogene Instrumente wie Kompetenzraster, Lernlandkarten, Lernpläne, Arbeitspakete mit Lernlandschaften und Checklisten.
  • Sie konzipieren ein Lernkompetenzcurriculum für die Schülerinnen und Schüler.

Den Unterricht im Blick

  • Lernbegleitung: individuelle Lernentwicklung dokumentieren
  • Basis: Diagnostizieren, Fördern und Fordern
  • Reflexion: Lernprozesse gestalten und begleiten

© 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen