Power Pause und andere Konzepte zur gesunden Schule

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Bewegungspausen als bewusste Unterbrechungen stärker in den Schulalltag integriert werden sollten. Nicht nur die bewegungsarme, meist sitzende Lebensweise bereits von Kindern und Jugendlichen, sondern auch handfeste lernpsychologische und motivationale Faktoren.

Am Hospitationstag werden nach einem Impulsreferat von Andrea Bartelds und Michael Jontzek Bewegungs- und Entspannungsübungen, die ohne Hilfsmittel im Klassenraum durchgeführt werden können, gemeinsam erprobt.

Zusätzlich gibt es Gelegenheit zur Hospitation in ausgewählten Bewegungsphasen verschiedener fachunterrichtlicher Lernsituationen.

Den TeilnehmerInnen wird angeboten, in unserem Pausensportangebot ‚Power Pause‘ zu hospitieren, das regelmäßig an jedem Wochentag in beiden großen Pausen sowie in der 7. Stunde besucht werden kann.

An die Hospitationen/Erprobungsphasen sollen sich ein Erfahrungsaustausch zwischen den TeilnehmerInnen anschließen sowie praktische Fragen (wie etwa der Einsatz von Sport-Erst-HelferInnen) diskutiert werden.

Im Verlauf des Hospitationstages möchte das Gymnasium Wolbeck auch Grundzüge seines Konzeptes einer ‚Guten gesunden Schule‘ vorstellen, wie z.B. die Verankerung der Bewegungsförderung im schulischen Methodencurriculum sowie den Profilkurs ‚Gesunde Ernährung‘ in der Klasse 5. Eine Evaluation soll den Hospitationstag abrunden.

 

Ort: Gymnasium Wolbeck, Von-Holte-Straße 56, 48167 Münster
Datum: Donnerstag, 01.06.2017

Beginn: 9.00 Uhr      Ende: 14.00 Uhr

Maximale Anzahl der TN: 20

 

Überblick über den Tagesablauf:

9.00 Uhr Begrüßung durch die Schulleiterin: Vorstellung des Tagesablaufs und
Einführung in die Programmpunkte
9.15 Uhr Hospitationen im Fach Latein/ Französisch
9.40 Uhr Pausensport ‚Power Pause’: Hospitation in der Turnhalle
10.00 Uhr Vortrag ‚Powerpausen im Unterricht’ mit Erprobung von Bewegungs- und
Entspannungselementen, Gelegenheit zu Rückfragen/ Diskussion
(Kaffeepause integriert)
11.50 Uhr Das Pausensport-Konzept/ Einsatz von Schüler(Erst-)Helfern mit Gelegenheit zu Rückfragen
12.15 Uhr Mittagspause (kalter Imbiss)
13.15 Uhr Das Gymnasium Wolbeck als ‚Gute gesunde Schule’:Bewegungsförderung im Methodencurriculum und weitere Akzentsetzungen im Bereich der Gesundheitsförderung (Ernährung, Unfallprävention, partnerschaftliches Schulklima) nach Interesse der TeilnehmerInnen, Gelegenheit zum Austausch über Fragen der Gesundheitsförderung, Best-Practice-Beispiele der verschiedenen Schulen
14.00 Uhr Ende der Veranstaltung

© 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen