Im Hamsterrad:
Zeit- und Selbstmanagement in Schule

Ein Workshopangebot der Schulpsychologin Frau Tanja Honka

 

In diesem Workshop erhielt man anhand eines kurzweiligen, sehr informativen Inputs und kleiner Übungen ganz konkrete Hinweise und Hilfen, wie die TeilnehmerInnen ihr Zeitmanagement im Alltag optimieren können.

So wurde deutlich, wie wichtig im Schulalltag eine Balance zwischen strukturierter Arbeit und Kreativität ist, um den Anforderungen des Schullebens stressfreier zu  begegnen.

Ebenso hilft eine kurze kaum 7-minütige schriftliche Planung des Tages, z.B. als to do-Liste oder Mind-Map, um einen Zeitgewinn von einer Stunde Arbeit am Tag zu erzielen.

Um sich von spontanen Anforderungen nicht vereinnahmen und überrumpeln zu lassen, solle man vier Fragen verinnerlichen, die helfen, Stress abzubauen:


1. Muss das sein?

2. Muss das so sein?

3. Muss das jetzt sein?

4. Muss ich das sein?

 

„Zwischen Tür und Angel“-Gespräche sollten tunlichst vermieden und mit der Bitte um eine kurze schriftliche Mitteilung aufgefangen werden.

Kurzum: dieser 75 minütige Workshop eignet sich aus meiner Sicht hervorragend als SchiLF in einer Schule und könnte die Arbeit des Kollegiums entstressen und optimieren und so zur Förderung der Lehrergesundheit konstruktiv beitragen.

Weiter Tipps und Anregungen findet man in dem Buch von Frau Honka

„Hamsterrad adé – Zeit- und Selbstmanagement für Lehrerinnen und Lehrer“

 

Hier steht Ihnen die Power-Point-Präsentation des Workshops zur Verfügung.

© 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen