Referenzschulprofil der Städtischen Gesamtschule Friedenstal Herford

Logo der Gesamtschule Friedenstal Herford

 

 

 

 

Die Gesamtschule Friedenstal ist mit ca. 1000 Schülerinnen und Schülern eine der größten weiterführenden Schulen der Stadt Herford. Im Kollegium arbeiten ca. 110 Lehrerinnen und Lehrer, sonderpädagogische Lehrkräfte und sozialpädagogische Kräfte in Teams zusammen.

Die Schule setzt Schwerpunkte der pädagogischen Schulentwicklung in Bereichen der individuellen Förderung von Leistungen und Begabungen. Seit Jahren bewährt haben sich der binnendifferenzierende Unterricht, der integrierte Förderunterricht sowie jahrgangsübergreifende Projekte und Konzepte zum selbstständigen Lernen in der Lernwerkstatt SI und dem Lernstudio SII. Ebenso fest im Schulleben verankert sind außerunterrichtliche Aktivitäten in der Berufs- und Studienorientierung und den Angeboten des Ganztages.

In den vergangenen Schuljahren hat die Schule einen besonderen Wert auf die Entwicklung tragfähiger Erziehungs- und Unterrichtskonzepte gelegt, die den Blick auf das einzelne Kind richten und es in der Entfaltung seiner Talente und der Gestaltung seiner Lernwege unterstützen. Hierzu gehören die Werkstattstunden, in denen die Förder-Lernzeiten der Jahrgänge gebündelt sind, das Logbuch zur selbstständigen Dokumentation und Reflexion des Lernens und Kompetenzraster und individuelle Arbeitspläne.

Regellehrer, Sonderpädagogen und Sozialarbeiter arbeiten als multiprofessionelle Teams zusammen und ziehen alle an einem Strang, damit jedes Kind auf seiner individuellen Laufbahn optimal unterstützt werden kann.

Derzeit erarbeitet die Schule Konzepte in den Bereichen

  • Durchgängige Sprachbildung in allen Fächern
  • Unterricht und Eingliederung von Kindern ohne bzw. mit geringen Deutschkenntnissen
  • Weiterentwicklung des Gemeinsamen Lernens: Übergang Schule – Beruf für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf

© 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen