Verkannte Begabungen von Schülern mit Zuwanderungsgeschichte

Prof. Dr. Haci Halil Uslucan

Prof. Dr. Haci Halil Uslucan (Universität Duisburg-Essen)

Im Diskurs über mehrsprachige Kinder im Bildungswesen wird in den meisten Fällen auf deren angebliche Defizite fokussiert. Gleichwohl es empirische Evidenz dafür gibt, dass es begabte Schüler mit Zuwanderungsgeschichte gibt– und zwar unabhängig vom symbolischen Kapital der Eltern- sind diese kaum im pädagogischen Diskurs wahrnehmbar. Woher kommt es, dass Begabungen und Potenziale dieser Schüler kaum identifiziert und noch zu wenig gefördert werden?

In dem Vortrag sollen einige systematisch wirkende Verkennungsmechanismen aufgezeigt und Implikationen abgeleitet werden, wie und was sich im Bildungsbereich ändern müsste, damit vorhandene Begabungen erkannt, anerkannt und gefördert werden können.

zurück zum Programm

© 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen