Wie Diagnosen zu individuellen Lernplänen führen

Bausteine und Strukturen der individuellen Förderung
am Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid


Um den individuellen Begabungsprofilen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden und Potenziale zu entfalten, bedarf es individueller Förderung. Die Fördermaßnahmen am Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid erstrecken sich sowohl auf individualisierte Lernformen als auch auf außerunterrichtliche Unterstützungs- und Förderangebote auf der Basis diagnostizierter Lernstände. Dabei kommt ein System flexibler Förderbausteine, wie z. B. Drehtürmodelle, Akzelerationsmaßnahmen, Enrichmentangebote, Unterstützung im Nachmittagsbereich, Mentoring und Coaching durch Lehrkräfte, ausgebildete Schüler*innen sowie externe Partner*innen zum Einsatz. Da eine effektive Förderung eine enge Kooperation aller an den Fördermaßnahmen beteiligten Personen sowie feste Organisationsstrukturen voraussetzt, sind diese Förderbausteine systemisch verankert und sowohl bei der Diagnose als auch bei der Förderung aufeinander bezogen. Eine transparente Zuweisung von Beratungsaufgaben stellt sicher, dass Schüler*innen und Eltern systematisch in Lernangelegenheiten beraten werden.

Anhand ausgewählter Fallbeispiele wurde dargestellt, wie die Förderbausteine der Schule ineinandergreifen, um individuelle Förderkonzeptionen und Lernbiographien zu ermöglichen.

Folgendes Material steht Ihnen zu diesem Praxisforum zur Verfügung:

PowerPoint-Präsentation