Städt. Mariengymnasium

Am Breilsgraben 2
59457 Werl

E-Mail: 170410@schule.nrw.de

Grundlagen / Schulsituation Vielfalt / Förderkreislauf Lernbiografien / Strukturen sichern Wirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (Klassenarbeiten als Diagnosegrundlage mit Bewertungsraster; z.T. Selbsteinschätzungsbögen und ind. Feedbackbögen) Lernberatung/Lernvereinbarung/Selbsteinschätzung (Förderplangespräche nach Diagnostik, Beratung) Studien-/Berufswahlorientierung(Besuch BIZ Kl.9,regelmäßige Berufsberatung SII, Orientierungstage EF) Optimierung der Übergänge, insbes. vor dem Hintergrund der Inklusion)
Dokumentation der Lernentwicklung ( Begleitbögen für Erprobungsstufe;Lern- und Persönlichkeitsentwicklung, Dokumentation der Fördermaßnahmen, Protokoll der Förderplangespräche) Lerncoaching (durchgängig von Kl. 5-Q2) Laufbahnberatung (Infoveranstaltungen, außerschulische Partner zur pers. Beratung bei Aufnahme, Laufbahnberatung SII) Inklusion in SI im Gymnasium
schulische Organisation (Profilklassen in Kl.5/6 bzw. 5-9,MINT, Hausaufgabenbetreuung mit Fachlehrern und SUShelfern, fachliche Förderung, "durchstarten am MG (Kl.5/6), Vertretungskonzept zur ind. Förderung, Klassenlehrerkonferenzen Kl.5-7, Übergabegespr) Methodenkompetenz ( "Lernen lernen" Kl.5-6, Methodentage in EF) Übergänge (Lehrersprechtag mit GS, Kooperationen mit GS, mit Sozialpädagogen für Inklusion, Übergabegespräche, ind. Beratung für externe SuS) n
Lesekonzept (Vorlesewettbewerb, Welttag des Buches, Schülerbücherei) Kooperationen ( außerschulisch zur psychologischen und päd. Begleitung, Schüleruni, Lernferien NRW)
Begabungsförderung ( innerschulisches Drehtürmodell, Schüleruni, Wettbewerbskultur, Schülerhelferausbildung, AGs)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote

Zurück