Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Wer schreibt, der bleibt.

Berichte zu Veranstaltungen

 

 

Kontakte knüpfen zur gemeinsamen Netzwerkarbeit

Netzbautagung der Zukunftsschulen mit 24 Schulen aus 7 Schulformen

 

Die alljährlich im Herbst angesetzte Netzbautagung fand am  20. November in den Räumen der Katholischen Akademie in Schwerte statt. Eingeladen zu dieser halbtägigen Veranstaltung hatten die Generalistin für individuelle Förderung in der Bezirksregierung Arnsberg Silke Hinz und der Leiter der Lehrerfortbildung Rainer Grüne-Rosenbohm. 

 

Ziel der Netzbautagungen ist es, Schulen jeder Schulform, die sich als Zukunftsschulen angemeldet haben, in ihrer Netzwerkarbeit zu unterstützen,

(Näheres zur Veranstaltung finden Sie hier.)

 

Regionaltagung „Potenzial Gesundheit"

Grundlage für die Entfaltung individueller Leistungsfähigkeit

Die Achtsamkeit stand im Zentrum dieser Tagung rund um Lehrergesundheit, Schülergesundheit und Schule als gesundes System.

Zu Beginn wurden die Anwesenden durch einen Auftritt von 9.Klässlern aus dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium (unter der Leitung von Musiklehrer Abel Varga) mit rhythmischer Tanzperformance schwungvoll auf den Tag eingestimmt. 

Begrüßt wurden die Gäste durch die Dezernentin Silke Hinz und den Vertreter der Märkischen Fachhochschule, Prorektor Prof. Nevoigt.

Eindringlich machte Prof. Bernhard Sieland danach den Zuhörern in seinem Vortrag "Konfrontative Leitbildarbeit: gesunde Leistungsfähigkeit zwischen Entwicklungsbedarf und Änderungsresistenz" die Bedeutung der eigenen Gesunderhaltung deutlich.

(Näheres zur Veranstaltung finden Sie hier.)

Schillernde Projekte

Präsentationsabend mit Schülerprojekten lockt über 300 Besucher an

Bereits zum vierten Mal  lud die Schiller-Schule in Bochum am 8. Februar 2017 in ihre Räume ein, um Eltern, Familienangehörigen,  interessierten Klassenkameraden und Lehrern Einblicke zu ermöglichen, was außerhalb des regulären Unterrichts nach Lehrplan an der eigenen Schule so läuft.
(Näheres zur Veranstaltung finden Sie hier.)

 

Hochbegabt, aber keinen Plan!?

Lerncoaching als eine Möglichkeit zur Beratung besonders Begabter

Eine Fortbildungsveranstaltung im Lüdenscheider Kreishaus thematisierte den Umgang mit besonders begabten Schülerinnen und Schülern, wenn diese nicht die guten Leistungen erbringen, die aufgrund ihres Potentials zu erwarten wären. Denn darin liegt häufig das Problem für Schüler, Lehrer und nicht zuletzt die Eltern. Insbesondere ging es um die Frage, welche Möglichkeiten Lerncoaching für die Förderung dieser Kinder bietet.
(Näheres zur Veranstaltung finden Sie hier.)

 

Informationen zu weiteren Veranstaltungen finden Sie unter

- der Übersicht über die Veranstaltungen der letzten zwölf Monate

- den Berichten aus den Netzwerken

- den Presseberichten

 

Außerdem steht hier der Kooperationsvertrag,
mit dem neue Netzwerke ihre gemeinsame Arbeit verbindlich festlegen, zum Herunterladen bereit.

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen