Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Regionaltagung für Lehrer in der Bezirksregierung

Münster am 28.02.2018

Für zukunftsfähige Schulen: V.l.:

Maria Schulte-Coerne, Beraterin für Schulentwicklung

Ursula Klee von der Bezirksregierung Münster

Dr. Michael Winterhoff, Jugendpsychiater

(Bildquelle: Bezirksregierung Münster)

(Link zum Tagungsbericht)

Ausschreibung und Tagungsablauf:

Regionaltagung 2018 - Miteinander Umgehen

28. Februar 2018

Regionaltagung der Zukunftsschulen NRW im Regierungsbezirk Münster

im Freiherr-von-Stein-Saal des Freiherr-von-Vincke-Hauses, Domplatz 36, Münster
von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Programm:

13:30 Uhr

Come together, Stehkaffee und Markt der Möglichkeiten mit dem Schwerpunkt zum Jahresthema „Miteinander Umgehen”, Möglichkeit zur Netzwerkfindung

14:00 Uhr

Hauptvortrag 

Thema: Erziehung und Bildung in einer sich wandelnden Gesellschaft. Beziehungsarbeit mit Schülerinnen und Schülern

Referent: Michael Winterhoff ist Kinder- und Jugendpsychiater und Psychotherapeut. Als Sozialpsychiater ist der anerkannte Facharzt auch im Bereich der Jugendhilfe tätig. Er befasst sich vorrangig mit psychischen Entwicklungsstörungen im Kindes- und Jugendalter aus tiefenpsychologischer Sicht.

Seine These: Immer mehr Erwachsene befinden sich in gravierenden, unbewussten Beziehungsstörungen gegenüber (ihren) Kindern. Dabei unterscheidet er zwischen drei wesentlichen Ausformungen:

1. Das Kind wird wie ein kleiner Erwachsener behandelt (Kind als Partner);
2. der Erwachsene gerät in Abhängigkeit vom Kind, da er von diesem partout geliebt werden will (Projektion);
3. das Kind wird im Rahmen einer psychischen Verschmelzung vom Erwachsenen als Teil seiner selbst wahrgenommen (Symbiose).

Gesellschaftliche Fehlentwicklungen verhindern, dass Erwachsene für Kinder ein klares Gegenüber sind – ein Gegenüber, das für eine gesunde Entwicklung der kindlichen Psyche und Persönlichkeit eine unbedingt notwendige Voraussetzung wäre.

Die Folge: Immer mehr Heranwachsende zeigen Symptome, die einer allgemeinen Beziehungsunfähigkeit ähneln. Sie weisen Defizite in grundlegenden sozialen Kompetenzen auf und scheitern immer häufiger an der Integration zunächst in den schulischen Klassenverband, später in das Arbeitsleben. 

Der Vortrag beleuchtet die Hintergründe aktueller gesellschaftlicher (Fehl-)Entwicklungen, die sich vor allem auch im schulischen Umfeld zeigen. Der Blick auf die Hintergründe ermöglicht neue Zugriffe auf die Beziehungsarbeit mit Schülerinnen und Schülern, die im Nachgang diskutiert werden sollen.

15:30 Uhr

Kaffeepause und Markt der Möglichkeiten

16:00 Uhr

Kurzvortrag

Thema: Schulentwicklung professionell begleiten

Referentin: Maria Schulte-Coerne ist Trainerin der Bezirksregierung für Schulentwicklungsberatung, SEB-Moderatorin des Kompetenzteams Gelsenkirchen und Oberstufenkoordinatorin der Gesamtschule Horst in Gelsenkirchen. Themen der Schulentwicklungsberatung, wie Beratung von Steuergruppen, Projektmanagement, Evaluationsberatung etc. sind ihr daher in Theorie und Praxis vertraut.

Die Zukunftsschulen NRW haben sich in ihren jeweiligen Teilnetzwerken zu unterschiedlichsten Themenbereichen der individuellen Förderung auf den Weg gemacht, gemeinsam aktive Schulentwicklung zu betreiben. Erfolgreiche Schulentwicklung sollte stets von der ganzen Schulgemeinschaft getragen werden. Dabei stellen sich schulintern immer wieder die Fragen, wie man Innovationen in die Schule tragen kann oder auch wie mit Widerständen umgegangen werden kann. Frau Schulte-Coerne stellt in diesem Zusammenhang das Beratungsangebot der Kompetenzteams der einzelnen Regionen unseres Regierungsbezirks vor. Sie geht hierbei darauf ein, was SchulentwicklungsberaterInnen leisten können, wie sie arbeiten und wie Change-Prozesse an Schulen initiiert, begleitet und evaluiert werden können. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit für Rückfragen und Anregungen.

16:30

Siegelverleihung an neue Netzwerke und Schulen sowie Verabschiedung von Netzwerken

17:00 Uhr

Ende

© 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen