Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Jodocus Nünning Gesamtschule

Neumühlenallee 140
46325 Borken

E-Mail: 198237@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Kompetenzorientierte Leistungsbewertung (und Unterrichsentwicklung, Jahrgangs- und Fachteams erstellen gemeinsames Unterrichtsmaterial etc. auf verschiedenen Niveaustufen; wird gesichert über einen eigenen Server)Lernberatung/Lernvereinbarung/Selbsteinschätzung (Lernentwicklungsgespräche mit Selbsteinschätzung und Lernzielvereinbarungen sowie Feedback werden 2 Mal im Schuljahr mit Schülern, Eltern und dem Klassenlehrerteam durchgeführt.)Austausch von Informationen und Vernetzung: (siehe Spalte 1: „Arbeiten in Teamstrukturen“.)Lernbegleitung/Lerncoach (Schüler/innen coachen Schüler/innen im Rahmen des Drehtürmodells)
Dokumentation der Lernentwicklung (in inklusiven Klassen: Entwicklung von individuellen Lernentwicklungsplänen in multiprofessionellen Teams: Klassenlehrkräfte, Fachlehrkräfte, Sonderpädagogen, Lernbegleiter…)Eigenverantwortliches Lernen (Durchführung von Lernstunden in jd. Hauptfach, in denen Schüler/innen selbst. Aufgaben auf unterschiedl. Niveau u. in eig. Tempo bearbeiten, ihre Ergebnisse überprüfen u. den Schwierigkeitsgrad reflektieren.)Studien- und Berufswahlorientierung (Durchführung einer Berufswahlbörse mit breit gefächerten regionalen Ausstellern - Ergänzung zu KAoA)Begabtenförderung/Hochbegabungen (durch peer-learning)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Differenzierung im Mischmodell: Schüler/innen auf E- und G- Niveau verbleiben gemeinsam im Klassenverband; zusätzl. Lehrkraft auf drei Klassen führt Förder- Fordermaßnahmen in äußereren Differenzierung durch)Leben und Lernen im Ganztag (Breit gefächertes Mittagsangebot (Schulgarten, Sportangebote, musisch- künstlerische Angebote, LegoRoboter AG etc.) bietet Raum für individuelle Interessen und entspanntes Lernen im Ganztag.)Kooperationen (Systemische Zusammenarbeit mit Sozialpädagogen der Ev. Jugendhilfe zur Durchführung des Programms „Starke Kids, starke Klassengemeinschaft“ , Entwicklung von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz in der Jgst. 5.)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Differenzierung im Mischmodell: Schüler/innen auf E- und G- Niveau verbleiben gemeinsam im Klassenverband; zusätzl. Lehrkraft auf drei Klassen führt Förder- Fordermaßnahmen in äußererer Differenzierung durch)Laufbahnberatung (im Rahmen von Lernentwicklungsgesprächen: Lernzielvereinbarungen mit Feedbackstruktur zur Selbststeuerung von Schüler/innen im Blick auf das Erreichen von bestmöglichen individuellen Abschlüssen.)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen