Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Städtische Gesamtschule Brakel

Am Bahndamm 14-18
33034 Brakel

E-Mail: 197890@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (Eingangsdiagnostik in D/M; )Arbeitsprozesse individualisiert (Fordern/Fördern z.B. „Leinen los“; Förderunterricht ab 5.1 – 2. Quartal; jedes Unterrichtsfach besitzt Angebote für 4 Leistungsniveaus; Wochenplanarbeit in M, z.T. in D/E;Kooperationen (Kreisberufskolleg Brakel – Bienen-AG, Kulturwoche, Soziale Projekte; Förderschule Brakel – personelle Vernetzung; Vereine, regionale/landesweite Projektpartner Kultur)Individuelle Förderung durch kulturelle Bildung in Kooperation mit den lokalen Schulen Kreisberufskolleg und Brüder-Grimm-Förderschule Brakel)
Dokumentation der Lernentwicklung (Entwicklungs-/Portfolioarbeit)Heterogene Förderung im Unterricht (Binnendifferenzierung in jedem Fach mit 4 Leistungsniveaus)Persönliche Beratung / sozialpädagogische Unterstützung (Schulsozialarbeit)Sprachförderung in allen Fächern
Kompetenzorientierte Leistungsbewertung (Klassenarbeiten, Aufgabenstellungen)Unterrichtsfach „Kultur“ mit jeweils 6 wählbaren Modulen im Jg. 5 – 6; Projektphasen z.B. „Kulturrucksack“, Kulturscouts)Übergänge (Jg. 4/5: Arbeitskreis mit GS und GE zu bestimmten Themen, z.B. Kriterien für Klassenbildung, Schulsozialarbeit)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (durchgängige Teamstrukturen; kollegiale, kriterienorientierte Unterrichtshospitation: Sprachförderung, Classroommanagement, Schüleraktivierung, Differenzierung, Gendermainstreaming; Feedback; Jahrgangsfachteams planen gLernmaterial (differenziert für alle Fächer in 4 Leistungsniveaus)Berufswahlorientierung (BO-Übergangskonzepte ab Jg. 8: Beratung/Börsen/KAoA/ Kooperation mit Handwerk und Industrie/KBK)
Integration/Inklusion (Gemeinsames Lernen im GU: Fachkonferenz Inklusion)Partizipation („Schüler helfen Schülern“ ab Jg. 7)
DaZ/DaF (Internationale Klasse)
Genderkonzept (Gender-Mainstreaming als durchgängige Module von Jg. 6 – 10)
Soziale Kompetenzen im Unterricht / Schulkonzepte (Lions Quest Jg. 5, 7-9)
Eigenverantwortliches Lernen (Wochenplan, „Lernplaner“ mit Selbsteinschätzung zum Arbeits- und Sozialverhalten)
Lernberatung (1 x pro Hj. für alle Schüler im „Lernplaner“)
Spezifische Förderung (EST: Ergotherapeutisches Sozialkompetenz Training – Selbstwahrnehmung und Gewaltprävention)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen