Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Sophie-Scholl-Schule

Hohenhagener Str. 25-27
42855 Remscheid

E-Mail: 191012@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (Hamburger Schreibprobe)Begabungsförderung (in Jg. 5/6: einzelne Schüler/innen erhalten durch eine Echa-Diplomandin eine Zusatzstunde pro Woche mit der Möglichkeit zur selbstgesteuerten Projektarbeit mit abschließender Präsentation)Studien- und Berufswahlorientierung (fundiertes Studien- und Berufswahlkonzept von Jahrgang 7 - 13 )Integration/Inklusion (Gemeinsames Lernen: ab dem Schuljahr 2015/16 werden wir zielgleiche und zieldifferente Kinder mit Förderbedarfen aufnehmen und wollen uns besonders beschäftigen mit: Diagnoseverfahren; Förderplänen; Raumkonzepten;
Schulisch vernetztes Fortbildungskonzept (alle 2 Jahre neu entwickelt in Zusammenarbeit mit FK’s, Didaktischer Leitung und Steuergruppe; zusätzlich Halbtage für jede FK, zwei ganztägige SCHILF pro Schuljahr)Begabungsförderung (durch Wettbewerbe: The Big Challenge – Englisch, Jahrgang 5 – 8, danach freiwillig; Känguru – Mathematik, Jahrgang 5 – 13; DELF – Französisch, Jahrgänge 7 - 10; LernberatungKulturen der Kooperation und Teamarbeit)
Schulische Organisation (Kollegiale Zusammenarbeit: Teamteaching in Englisch und Mathematik in den Jahrgängen 7/8 statt frühe Differenzierung)Sportwettkämpfe in den Disziplinen Fußball, Handball, Basketball, Korfball, Schwimmen, Tischtennis; Energiesparfüchse, Jahrgang 8)Feedback-Kultur über Logbucharbeit (Darüber hinaus: Umgang mit SEFU jedem Lehrer/jedem Schüler verständlich machen, um weitere Rückmeldeformen zu integrieren)Schulkonzept (Schule mit Nachhaltigkeit (NUA). Konzeptentwicklung über den Schulgarten und Energiesparen hinaus: Schulhofgestaltung, Nutzung regenerativer Energien, Projektarbeit global, Gesundheit in Schule)
Schulische Organisation (Parallele Klassenarbeiten von Jg. 5 – 11 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch; Mündliche Prüfungen statt Klassenarbeiten in jedem Jahrgang in jeder Fremdsprache)Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten in „Freien Lernorten“Individuelles Fördern und Fordern für jedes Kind unserer Schule über *Arbeiten in heterogenen Gruppen; *Förderkonzept; * Schüler-Lehrer-Sprechtag; *Klassenlehrerteams, 4 Konferenzen pro Schuljahr, Sozialpädagogen; Feedback-Kultur erweitern und intensivieren (Wertschätzung des Vorhandenen (einzelne Kollegen in unterschiedlichen Fächern); Erweiterung der Möglichkeiten über SEFU hinaus; Erfahrungen sammeln und mit anderen Schulen austauschen)
Schulische Organisation (Unterrichten im 65-Minuten-Takt)Integration/Inklusion (Gemeinsames Lernen: Konzeptentwicklung seit 1 Jahr mit Hospitationen, Fortbildungen zum Index für Inklusion, Supervision, Förderplanung, Nachteilsausgleich u.a.; „Soziales Lernen“ 1 Stunde pro Woche mit beiden Klassenlehrern)*Sonderpädagogen und Beratungslehrer/innen; *Hospitationen der Lehrer/innen im Primar- und Sek.I-Bereich; *Logbucharbeit ; *Vielseitige Angebote im Ganztag und AG-Bereich; *Teilnahme an Wettbewerben)Schulische Organisation und Lernmaterialentwicklung (Parallelisierter Unterricht im neuen 5. Jahrgang in einzelnen Fächern z.B. Deutsch, Mathematik, Englisch, NW und GL um Zusatzmaterialien für das Unterrichten zieldifferenter Kinder zu entwickeln)
Materialangebote zu verschiedenen Bausteinen sind auf der Homepage der Schule hinterlegt: --> www.sophie-scholl-gesamtschule.de --> Unsere Schule --> SchulprogrammLernberatung (durch Lehrersprechtage, Schüler-Lehrer-Sprechtag und Lerncoaching)Außerschulische Kooperationen (Stadttheater; Sportvereine; Zooschule Wuppertal; Kindergärten, Altenheime; Betriebe (u.a. Bayer, Tente-Rollen); Lehrwerkstatt der Metallindustrie; Selbsthilfegruppen für Projekttage)
Heterogene Förderung im Unterricht (Differenzierung in D, E, Ma, Ch erst in Klasse 9; Sprachförderkonzept; Computerführerschein in Jg. 5)Interkulturelle Kompetenzen: (8-jähriger Frankreichaustausch für jährlich 50 Schüler/innen der Klassen 6 – 9; E-Mail-Kontakt mit Partnerschule in Indien; 1. Englandfahrt für 40 Schüler/innen des 8. Jahrgangs)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen