Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Dietrich-Bonhoeffer-Schule

Hunsrückstr. 15
45665 Recklinghausen

E-Mail: 161305@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (standardisierter Rechtschreib- und Mathetest in Klasse 5, Klassenarbeiten als Diagnosegrundlage)Lernberatung/ Lernvereinbarungen/ Selbsteinschätzung (Selbsteinschätzung des Lern- und Arbeitsverhaltens und der fachlichen Kompetenzen mithilfe des Lernbegleiters)Berufswahlorientierung (KAoA, BWV in Klasse 9, Boys/Girls-Day, Informationsveranstaltungen in Kooperation u.a. mit Evonik und der IHK) Kooperationen mit Evonik im fachlichen (NW) und im Rahmen der Berufswahlorientierung Informationsveranstaltungen SII)Feedback-Kultur
Kompetenzorientierte Leistungsbewertung (kompetenzorientierte Diagnosebögen nach jeder Klassenarbeit in D, M, E, B, F, Ch > Transparenz für Eltern und SuS + Fördergrundlage)Lernberatung/ Lernvereinbarungen/ Selbsteinschätzung (Förderplangespräche bei nicht-ausreichenden Leistungen zu Beginn des 2. Halbjahres; zusätzliche Klassenlehrersprechtage in Klasse 5 und 6)Heterogene Förderung im Unterricht / differenziertes Lernmaterial
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (Methodenkonzept: s. nächste Spalte)Eigenverantwortliches Lernen (Arbeit an individuellen Fehlerschwerpunkten in den Ergänzungsstunden, Materialpool liegt bereit, Grundlage: Diagnosebögen der Klassenarbeiten; Lernen lernen – Projekttage in regelmäßigen Abständen)Dokumentation der Lernentwicklung
Schulische Organisation (freiwilliges Lernbüro in D, M, E nach dem Pflichtunterricht; DEM-Förderunterricht in Kleingruppen in 5 und 6 im Pflichtunterricht; Mathe-und Lese-AGs im Nachmittagsbereich; LRS-Förderung in Jahrgang 5 durch eine externe Kraft)Methodenkonzept (für die einzelne Jahrgänge sind verschiedene Methoden vorgegeben, die verstärkt eingeübt und eingesetzt werden sollen)Förderung von SuS mit AD(H)S
Schulische Organisation (fächerübergreifende Ergänzungsstunde zur Arbeit an individuellen Fehlerschwerpunkten in den Klassen 7 bis 10 im Pflichtunterricht; Förderplangespräche für SuS mit nicht-ausreichenden Leistungen zu Beginn des 2. Halbjahres) Soziale Kompetenzen (Ich- und Wir-Stärkung als Projekttage)
Spezifische Förderung (LRS- und Dyskalkulieförderung in Kleingruppen im Nachmittagsbereich)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen