Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Kath. Grundschule Sankt Martin

Gartenstr. 26-30
53757 Sankt Augustin

E-Mail: 115290@schule.nrw.de


Grundlagen / SchulsituationVielfalt / FörderkreislaufLernbiografien / Strukturen sichernWirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (festgelegte Diagnoseinstrumente zur Erfassung des Lernstandes, erprobtes Auswahlverfahren für Schüler/Innen des bilingualen Zweigs)spezifische Förderung (Gemeinsames Lernen: Kinder mit den Förderschwerpunkten ES, KM, SQ, LE, Zusammenarbeit mit Sonder- und Sozialpädagogen)Übergänge (Übergang Kita-GS /GS-weiterführende Schulen, z.B. Jahreskooperationskalender)Portfolioarbeit (Arbeit mit einem Lernpotfolio als Grundlage für Lerngespräche mit den Kindern)
Schulisch vernetztes Fortbildungskonzept (3 Säulen: regelmäßige Ganztagsfortbildung mit dem gesamten Kollegium (SchiLf), individuelle Weiterbildung (ScheLf), pädagogische Konferenzen)Heterogene Förderung im Unterricht (leistungsdifferenzierte Unterrichtsreihen in den Hauptfächern)Kooperationen (OGS, Schulsozialarbeiter, außerschulische Institutionen, z. B. Elternberatungsstelle) Weiterentwicklung GL
Kompetenzorientierte Leistungsbewertung (Leistungskonzept für alle Fächer, Festlegung der Leistungsbewertung, kompetenzorientierte Zeugnisformulierungen, Klassenkonferenzen in jedem Quartal)Partizipation (Klassensprecher, Schülerparlament, Klassenrat, Pausenhelfer, Kinder als Ersthelfer, Streitschlichter)Kooperationen (kollegiale Zusammenarbeit: wöchentliche Teamstunden, Fachkonferenzen, pädagogische Konferenzen, Klassenkonferenzen jedes Quartal (Klassenlehrer, Fachlehrer, Sonderpädagogen und Sozialpädagogen, kollegiale Unterrichtshospitation)Unterrichtsentwicklung (insbesondere herausfordernde Lernaufgaben im Fach Mathematik)
Schulische Organisation (Zweijahresplan (Jahr A / B) mit detaillierten Quartalsplanung für die Hauptfächer)Sprachkonzept (QuisS – Schule/DemeK /DaZ, Einbindung der Sprachförderung in den täglichen Unterricht und in Fördergruppen)Persönliche Beratung/sonder- und sozialpädagogische Unterstützung (fortlaufender Kompetenzbogen zu jedem Elternsprechtag)
Schulische Organisation (strukturierter Ganztag: Ganztagsklassen mit Unterricht am Nachmittag, Zusammenarbeit mit Erzieherinnen im Unterricht/Lernzeit)Sprachkonzept (Internationale Vorbereitungsklasse IVK, Förderung von Seiteneinsteigern durch handlungsorientierten Sprachunterricht)Feedbackkultur (Evaluationen durch Schüler, Lehrer, Eltern, Befragung Lehrergesundheit, Befragung Tut-mir-gut)
Konzepte zur Unterrichtsgestaltung (jahrgangsübergreifender Unterricht: jahrgangsübergreifende Klassen 1/2 und 3/4, bilingualer Zweig Englisch: zweisprachiger Unterricht in ausgewählten Klassen)Sprachkonzept (bilingualer Zweig)
Lesekonzept (schriftliches Konzept zur Sprach- und Leseförderung, Material rund um das Leseportal „Antolin“, Lese- und Vorlesewettbewerbe in Deutsch und Englisch, Kooperation mit der Stadtbibliothek)

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote


Zurück zur Karte

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen