Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Prof. (em.) Dr. Heinz Schirp: Wie lernt unser Gehirn?

Alles, was wir tun und lassen, planen, entscheiden und handeln, beginnt und endet im Gehirn. Für alle, die in den verschiedenen Bereichen von Erziehung und Bildung, von Lehren, Lernen und Ausbildung tätig sind, ist es daher wichtig zu verstehen, wie das Gehirn arbeitet und funktioniert, wie wir lernen, wie wir etwas behalten, vergessen, uns erinnern, welche Rolle Emotionen und Gefühle dabei spielen, wie die diversen Gedächtnisse zusammenarbeiten etc.

In den vergangenen Jahren haben die Neurowissenschaften unsere Kenntnisse über die Arbeitsweise unseres Gehirns deutlich verbessert. Solche Kenntnisse helfen uns, Erziehungs- und Bildungsaufgaben kinder- und gehirnfreundlich wahrzunehmen.

Im Mittelpunkt des Vortrags werden dabei folgende Fragen und Aspekte stehen:

  • Nach welchen Prinzipien arbeitet unser Gehirn und was bedeutet dies für Lernen? (neuronale Selbstorganisation, Plastizität, „Lernfenster“)
  • Wie organisiert unser Gehirn Prozesse des Verstehens und wie können solche Prozesse unterstützt werden? (neuronale und soziale Netzwerke)
  • Wie funktionieren unsere Gedächtnisse? (Erfahrungslernen und Faktenlernen)
  • Welche Rolle spielen Emotionalität und Rationalität beim Lernen? („Gefühle geben zu denken!“)
  • Welche Bedeutung haben soziale Interaktionen und Kooperationen? (Das soziale Gehirn)

In dem Vortrag wird es vor allem darum gehen, tragfähige Modellvorstellungen von den Arbeitsweisen unseres Gehirns möglichst gehirnfreundlich zu vermitteln.

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen