Referenzschule Westricher Grundschule Dortmund - Netzwerk „Schulbegleiter“


Seit 2015 arbeitet das Netzwerk „Schulbegleitung“ als Teilnetzwerk des Netzwerks „Individuelle Förderung in der Inklusion Dortmund West“ zusammen. Gemeinsam entwickelten drei Grundschulen, eine Förderschule, eine Realschule und ein Gymnasium eine schulformübergreifende Konzeption zum Einsatz von Schulbegleiterinnen und -begleitern.

Materialien und Leitfäden u. A. zur Beantragung einer Schulbegleitung, zur Einführung des Schulbegleiters in das jeweilige Schulsystem, zu den grundlegenden Aufgaben eines Schulbegleiters als Einzelbegleiter oder Klassenhelfer sowie Möglichkeiten im Übergang wurden erstellt, in der Praxis erprobt, evaluiert und regelmäßig aktualisiert. Die aktuellen schulpolitischen Entwicklungen wurden begleitet und in die Konzeption einbezogen.

Durch die regelmäßigen schulformübergreifenden Treffen fand ein produktiver Austausch statt, in dem auch angrenzende pädagogische Themen wie Umgang mit emotional und sozial auffälligen Kindern oder Fallbesprechungen ihren Platz fanden. Ein weiteres Ziel ist es, künftig über den bisherigen Austausch Inhalte mit den anderen Teilnetzwerken Dortmund West „Übergänge I, Übergänge II und Kooperation im Team“ zu verknüpfen sowie in weiteren pädagogischen Schwerpunkten erfolgreich voneinander zu partizipieren und zu kooperieren.

Schulbegleitkonzept

(Das Foto ist bei einem Netzwerktreffen der Arbeitsgruppe entstanden.
Die Kollegen /Kolleginnen sind mit einer möglichen Veröffentlichung einverstanden.
Text und Foto:  Frau Astrid Balke, SoL der Westricher Grundschule und Leitung des Netzwerkes "Schulbegleitung")