Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Vortrag Sieland: Mehr psychosoziale Gesundheit am Arbeitsplatz Schule für bessere Bildungsqualität von Schüler_innen und Lehrpersonen

Qualitätvolle Bildung soll Schüler_innen und Lehrkräfte befähigen, ihr Arbeits- und Privatleben jetzt und in Zukunft selbstverantwortlich zu steuern. Sie müssen dafür 3 Kompetenzen entwickeln: (1.) (Unterrichts-)Fachkompetenzen,  (2.) personalen Kompetenzen z.B.  gesunde Selbststeuerung durch Emotionskontrolle, Stressregulation Selbstmotivierung und (3.) sozialen Kompetenzen, z.B. wechselseitige Wertschätzung, Feedback und die Pflege hilfreicher Beziehungen für ein gesundes Miteinander. Die Schule ist ein Zwangs-Trainingsfeld in dem diese drei Kompetenzen gefördert oder abgebaut werden. COPSOQ hat gezeigt, dass am Arbeitsplatz Schule besonders psychosoziale Risiken die Entwicklung personaler und sozialen Kompetenzen bei den Beteiligten behindern. Im Vortrag können die Teilnehmerinnen einschätzen welche psychosozialen Risiken für Lehrkräfte wie Schüler_innen an ihrer Schule bestehen und wie man sie bekämpfen könnte.

Praxisforum  Sieland: Gesundes Miteinander -  Prima Klima? Zwischen Wertschätzung, Kritik  und Kränkung

Selbst und Fremdwertschätzung sind  zentrale Kriterien salutogener Interaktion mit der eigenen Person, unter KollegInnen sowie mit der Schulleitung und im Klassenverband. Daher sind Dankbarkeit und (Selbst-)Wertschätzung  zentrale (Selbst-)Erziehungsziele. Wie können wir neben allen Schwierigkeiten positive Ereignisse stärker empfinden, Dankbarkeit deutlicher spüren und wirkungsvoll als Wertschätzung mitteilen? Wie können wir klar kritisieren in wertschätzendem Ton und etwaige Kränkungen erahnen und ansprechen? Jeder von uns ist Sender und Empfänger, Täter und Opfer und immer auch Zeuge solcher Kommunikationsmuster mit Langzeitfolgen.

In diesem Praxis-Forum können die Teilnehmer_innen ihre persönliche  Dankbarkeits- und Würdigungs- Kritik- und Kränkungsbilanz überprüfen und nach praktischen Übungen neue Initiativen im Unterricht, im Kollegenkreis und im Privatleben starten. Wir suchen nach passenden Verbesserungsstrategien für uns selbst für das Kollegium und für die Klassengemeinschaft.

 

Vita

Bernhard Sieland sieland@leuphana.de  Prof. (em.) Dr. Volksschullehrer, Diplom-Psychologe, Psychotherapeut und Supervisor seit 1993 Professor für Pädagogische Psychologie am Institut für Psychologie der Leuphana Universität Lüneburg. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: gesundheitsförderliche Unterrichts-, personal- + Schulentwicklung (www.lehrergesundheit.eu  www.handbuch-lehrergesundheit.de); Potenzialanalysen für angehende Lehrpersonen (www.cct-germany.de ), Professionelle Lerngemeinschaften (www.lehrerforum.de und www.kobeo-lehrer.de), Veränderungslernen unter Alltagsdruck (https://geton-institut.de/ und www.5-minuten.com )

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen