Logo Ministerium für Schule und Bildung Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Treffen des Netzwerks „Selbstbestimmtes Lernen“ am 4.2. 2015 in Münster

 Im Rahmen der Regionaltagung der Zukunftsschulen NRW in der Bezirksregierung traf sich das Netzwerk „Selbstbestimmtes Lernen“ unter der Leitung der Referenzschule Gesamtschule Münster Mitte. Als teilnehmende Schulen waren die Gesamtschule Gelsenkirchen Horst, die Ingeborg-Drewitz Gesamtschule Marl, die Realschule Wolbeck, die Johannes-Gutenberg-Realschule Hiltrup und die Albert-Schweitzer-Schule Münster anwesend. Die  teilnehmenden Schulen stellten zunächst ihre Schule im Allgemeinen und die eigenen Schwerpunkte und Entwicklungsziele im Bereich des selbstbestimmten Lernens im Besonderen vor.


Im Anschluss präsentierte die Gesamtschule Münster Mitte ihr Konzept selbstgesteuerten in Form der Lernbürostunden, der Bearbeitung von Lernplänen und der Dokumentation im Logbuch.


Den Kern dieses konstituierenden Treffens bildete die Phase der Themenfindung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer formulierten ihre Bedürfnisse und Erwartungen auf Karten, die dann geclustert und bepunktet wurden.
Die Zielperspektive der nächsten Sitzungen liegt in den Bereichen Material
(Optimierung von Lernplänen, differenziertes Arbeitsmaterial, Logbücher, Lernstand und Lernförderung sowie Checklisten/Wochenpläne für NW und GL) und Lernberatung (systemische Lernberatung, Kontinuität, Verbindlichkeit und Überblick über den Lernstand).


Gewünscht sind ein offener Austausch unter den Schulen, Möglichkeiten zur Hospitation und die Auseinandersetzung mit den anderen Schulkonzepten.
Das nächste Treffen wird für Donnerstag, den 21.5.2015 an der Gesamtschule Münster Mitte anberaumt.

© 2017 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen